Unser Anliegen und unsere Zielsetzung

Marburg ist durch seine Geschichte, Baugestalt und Topographie eine unverwechselbare Stadt und für viele Einwohner ein Ort hoher Identität.
Neben den historisch bedeutsamen Räumen, deren Gestalt über Jahrhunderte nahezu unverändert geblieben ist, existieren auch zahlreiche Orte im Zentrum, die in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten einen tiefgreifenden Wandel vollzogen haben.
Neben diesen Bauten und Plätzen wird Marburgs Identität durch die zahlreichen Vereine, engagierten Bewohner, durch bekannte Persönlichkeiten sowie traditionsreiche Unternehmen und nicht zuletzt durch historische Ereignisse bestimmt, mit denen man unsere Stadt über die Landesgrenzen hinaus verbindet.

Vor diesem Hintergrund ist die Idee zu einem Geschichtsmagazin entstanden. Wir haben den Marburger Nachtwächterboten als fortlaufende Reihe konzipiert, um den Ur-Marburgern, ehemaligen und neu hinzugekommenen Einwohnern sowie den Gästen Geschichte(n) und Besonderheiten unserer Heimatstadt in ihrer ganzen Vielfalt zu präsentieren.

Dabei wird das Hauptaugenmerk auf einzelne Orte bzw. Stadtbezirke gerichtet und deren Charakteristik aufgezeigt. Vereinen und Stadtteilgemeinden wird eine Plattform geboten, über deren Entwicklung und Arbeit zu schreiben. Daneben werden Marburger Persönlichkeiten und Institutionen, geschichtliche Ereignisse, Plätze und Bauwerke der Stadt in einem neuen Licht präsentiert.
Kindheits- und Jugenderinnerungen an das einstige Leben in den Marburger Stadtteilen sind in jeder Ausgabe zu finden. Durch diese reich bebilderten Anekdoten wird das "Gedächtnis" unserer Heimatstadt für die nachfolgenden Generationen bewahrt.

Aufruf an die Marburger Bevölkerung

Wir freuen uns, falls Sie den Marburger Nachtwächterboten bei der Aufarbeitung und Darstellung unserer Stadtgeschichte unterstützen möchten!

Ihre Mitarbeit bei einer der nächsten Ausgaben mittels Übersendung historischer Dokumente bzw. von Bildmaterial und vor allem durch Beiträge (z.B. Erinnerungen an die eigene Kindheit und Jugend oder Berichte zu stadtgeschichtlichen Themen) ist jederzeit willkommen!

Wir sind ebenfalls an weitere Vertriebspartner im Raum Marburg interessiert und freuen uns natürlich über Anzeigenschaltungen zur Finanzierung der Druckkosten. Am Ende dieser Seite finden Sie im Fußbereich unter "Download-Links" unsere aktuellen Mediadaten/Verträge.

 

Für die nächsten Ausgaben sind als Themenschwerpunkte folgende Stadtteile vorgesehen:

Ortenberg / Wehrda / Marbach / Cappel

Eine Sonderausgabe ist zum Thema „verschwundene Bauten und Orte“ geplant - senden Sie uns hierzu gerne Vorschläge, Bilder und Beiträge 

 

Schreiben Sie uns gerne eine direkte e-Mail:
marburger{at}nachtwaechterbote.de
(aus Spamschutzgründen wurde "@" gegen {at} ausgetauscht)

Nutzen Sie auch unser Postfach zur Übersendung von Materialien:
Der Marburger Nachtwächterbote
Postfach 1240
35002 Marburg

Oder füllen Sie nebenstehendes Formular aus, um mit uns in Kontakt zu treten.

Schreiben Sie uns!