Ausg03_720x900px

Über diese Ausgabe

In der dritten Ausgabe des Marburger Nachtwächterboten wird zunächst die Geschichte der Stadtteilgemeinde vorgestellt. Daran schließen sich einzelne Rückblicke auf die beliebten Weidenhäuser Grabenfeste an. Ein kurzer Abriss zu dessen geschichtlichen Hintergrund möchte die lange Tradition dieses Festes ins Bewusstsein rufen. Wir hoffen, dass weiterhin in schöner Regelmäßigkeit noch zahlreiche Feste stattfinden können. Des Weiteren wird die Geschichte der Weidenhäuser Brücken, Tore und Bauten aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Schmunzeln wird sicherlich der ein oder andere beim Lesen der Erinnerungen Marburger Bürger an den Tiergarten und die damit in Verbindung stehenden Erlebnisse wie auch Persönlichkeiten und Originale.

Themen

  • Vereine und Feste in Weidenhausen:
    - Die Geschichte der Erlengrabengesellschaft 
    - Rückblick auf Weidenhäuser Grabenfeste
    - Wofür feiert Marburg Hoffmanns Lieschen?
    - Die Weidenhäuser Bürgergarde
  • Stadtteilgeschichte und Denkmalpflege
    - Von Brücken & Toren in der Vorstadt
    - Die denkmalgeschützte Weidenhäuser Brücke
    - Ein Bildwerk an der Weidenhäuser Brücke
    - Die Geschichte des „Heiligenhauses“
    - Weidenhausens historische Wasserversorgung
    - Geschichte und Schicksal der Siechenhöfe
  • Erinnerungen Marburger Familien 
    - Vom Tiergarten, Russekall und einem Hecht, der zwei Zentner wog
    - Von spuckenden Lamas, Löwen und dem Tierpfleger Schorsch
    - Der „Juxplatz“ vor Weidenhausen
    - Wo einst das „Käsebrod“ feierte 
  • Einstige Geschäfte und Betriebe in Weidenhausen

Diese Ausgabe erwerben

Sie können den Nachtwächterboten in unseren Verkaufsstellen in Marburg erwerben oder in einer Sammelbestellung über unser Online-Bestellformular kaufen.

Unterstützen Sie uns

Sie besitzen Bildmaterial oder möchten uns mit einem Beitrag zum alten Marburg unterstützen? Ebenso freuen wir uns über Anregungen zu weiteren Themen oder eine finanzielle Unterstützung z.B. mittels Anzeigenschaltungen.