Ausg09_720x900px

Über diese Ausgabe

Das langgestreckte Ortenbergviertel ist im Vergleich unserer bisher vorgestellten Stadtteile bzw. -quartiere relativ jung, da die meisten Bauten erst nach 1920 entstanden sind. Es mag daher auf den ersten Blick verwundern, welch vielfältige Geschichte(n) von der Alten Kasseler Straße über den Spiegelslustturm bis hin zur Georg-Voigt-Straße in diesem vorrangigen Wohngebiet zu entdecken sind. 

Dazu tragen nicht unerheblich die zahlreichen Vereine und Institutionen bei: Denn diese zeigen bis heute den besonderen Zusammenhalt und stark ausgeprägten Bürgersinn am Ortenberg. In diesem Zusammenhang ist insbesondere die „Ortenberggemeinde e.V.“ zu nennen. Unter den Marburger Stadtteilgemeinden ist diese zwar nicht die älteste, wohl aber die größte und sicherlich auch aktivste Gemeinde. Davon zeugt unter anderem die seit 1979 erscheinende Vereinszeitschrift „Der Ortenberger“ sowie das beliebte Stegfest als alljährlicher Höhepunkt.

Zu besonderem Dank sind wir in diesem Zusammenhang Hans-Joachim Schäfer und Dietrich Schewe verpflichtet, die für unsere Ausgabe viele spannende Beiträge recherchiert, erweitert oder auch neu geschrieben haben, um somit „ihren“ Stadtteil aus verschiedenster Perspektive vorzustellen. Wir wissen es zu schätzen, dass wir aus dem umfangreichen Archiv der Ortenberggemeinde e.V. schöpfen durften, um somit die geschichtliche Entwicklung des Viertels, bedeutende Ereignisse, identitätsstiftende Bauten und Orte sowie Erinnerungen aus früheren Zeiten in unserer Geschichtsreihe für die Nachwelt dauerhaft zu bewahren.

Zur Erreichung dieser Zielsetzung haben des Weiteren ortsansässige Vereine, Institutionen
sowie Privatpersonen beigetragen, denen wir an dieser Stelle für die (trotz Coronakrise) unkomplizierte Zusammenarbeit ganz herzlich danken möchten.

Zu guter Letzt hoffen wir, dass die thematische Vielfalt der Beiträge Ihren Horizont hinsichtlich der facettenreichen Geschichte und des aktiven Vereinslebens in den Marburger Stadtteilen erweitert!

Themen

Entstehung des Ortenbergviertels / Orte, Bauten und deren Geschichte(n)

  • Vom Ordenberg zum Ortenberg – zur Entstehung des Viertels
  • Das Schicksal des Hoffmannschen Hofgutes
  • Das ehemalige Kurhotel am „Luftkurort“ Ortenberg
  • Die Verbindung Frankonia und das Frankenhaus
  • Ludwig Schüler und der „Schüler-Park“
  • Eine kurze Kaiser-Wilhelm-Turmgeschichte
  • Die Knüppelsburg an der Alten Kasseler Straße
  • Der Barbaraplatz und das Haus „Lothringerstraße 20“
  • An der alten Schäferbuche

Erinnerungen an einstige Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen

  • Ein Rundgang durch das Ortenbergviertel mit historischen Anzeigen und Kennzeichnung der ehemaligen und heute noch existierenden Namen
  • Familienbetriebe mit Tradition:
    Ehrentreich, Milch-Schmidt, Auto Rösser
  • Wie war es früher am Ortenberg? – Ein Interview

Gestern & Heute: Vereine, private und öffentliche Institutionen

  • Geschichte des Ortenbergs und der Ortenberggemeinde
  • Modelleisenbahn- und Eisenbahnfreunde Club Marburg e.V.
  • Aus der Geschichte des ESV-Sportheims
  • Der Marburger Aquarien- und Terrarienverein 1930 e.V.
  • Der Schützenverein von 1862 und der Ortenberg
  • Die Geschichte Tabors am Ortenberg
  • Vom Kurhotel zum ChristHaus – eine Chronik
  • Die Käthe-Kollwitz-Schule und die Geschwister-Scholl-Schule

Diese Ausgabe erwerben

Sie können den Nachtwächterboten in unseren Verkaufsstellen in Marburg erwerben oder in einer Sammelbestellung über unser Online-Bestellformular kaufen.

Unterstützen Sie uns

Sie besitzen Bildmaterial oder möchten uns mit einem Beitrag zum alten Marburg unterstützen? Ebenso freuen wir uns über Anregungen zu weiteren Themen oder eine finanzielle Unterstützung z.B. mittels Anzeigenschaltungen.